Studentenprojekt in Horní Jiřetín

Bei diesem Projekt handelt es sich um eine in Rhino und VisualARQ angefertigte Arbeit von Petr Tuma, einem tschechischen Architekturstudenten. Ziel des Projekts ist ein Vorschlag zur städtebaulichen Entwicklung neuer Verbindungen zwischen verschiedenen Teilen von Horní Jiřetín, einer kleinen Stadt in der Tschechischen Republik, die sich seit der Erschöpfung der örtlichen Kohlevorkommen im Niedergang befindet. Die Arbeit dreht sich um zwei verlassende und zerstörte Enklaven, die umgewandelt und mit neuen Funktionen versehen werden sollen:

  • Die verlassene Bahntrasse, die die Stadt durchquert und eine Verbindung zur nächstgrößeren Stadt bot, in der die meisten Einheimischen arbeiten. Dieses lineare Element soll als Fahrradstrecke wiederbelebt werden. Dabei wurde bewusst ein Verbindungsweg ohne motorisierte Fahrzeuge ins Auge gefasst.
  • Die Fläche eines alten Viadukts im Stadtzentrum. In diesem Projekt soll es ein Verbindungspunkt zwischen den unterschiedlichen Höhen des Platzes unterhalb und der Straße oberhalb werden.

Beiden Elementen wurde ein fünfstöckiger Turm hinzugefügt. Der zweite Stock kann als Treffpunkt oder für ein Café dienen und umfasst den Bereich zwischen zwei alten Pfeilern, die zur Unterstützung des Viadukts dienten. Der dritte Stock ist über einen Fahrradweg zugänglich und vom fünften Stock aus bietet sich ein guter Ausblick über die ganze Stadt. Das Projekt geht nicht von einem leeren Bauplatz aus, auf dem alles möglich ist, sondern integriert die in der Stadt vorhandenen Elemente, verwendet sie wieder und gibt ihnen neues Leben.

Petr Tuma stellte heraus, dass die Möglichkeit der schnellen Modellierung der Hauptvorteil von VisualARQ in Bezug auf seine Arbeit war. Mit dem Programm war es ihm möglich, mehrere Variationen in Rhino zu erstellen, ohne die Daten in ein anderes Programm exportieren zu müssen, wobei er BIM-Techniken mit der Freiformmodellierung kombinieren konnte. „Bei der Erstellung meiner Vorschläge habe ich viel Zeit gespart“.

Projekt von: Petr Tuma.