Die 5 wichtigsten Tutorials: Für VisualARQ-Einsteiger und -Experten

VisualARQ 2 ist ein von Anwendern inspiriertes Anwender-Plug-in, das einen Host mit von der VisualARQ-Community gewünschten Funktionen enthält. Die aktuellste Version enthält eine Vektorausgabe ausgewählter Anzeigemodi, die Möglichkeit der Bestimmung von Objektstilen anhand von Grasshopper-Definitionen und benutzerdefinierte Parameter im gesamten Dokument. Hierbei handelt es sich um einzigartige Entwicklungen, mit denen das Asuni-Team die sich in Rhino bietenden Möglichkeiten maximal ausgeschöpft haben. Wenn Sie mehr lernen und ein Experte werden möchten, sehen Sie sich die 5 wichtigsten Tutorials an:

Als Einsteiger, oder wenn Sie über die Verwendung von VisualARQ 2 für Rhino nachdenken, möchten wir Sie daran erinnern, dass dieses neue Plug-in das „FlexibleBIM“-Konzept einführt, und zwar durch die Aktivierung neuer Werkzeuge zur Erhaltung besserer Arbeitsabläufe. In VisualARQ 2 wurden viele Eigenschaften verbessert und, dank der Anfragen und Anregungen unserer Kunden, eine Vielzahl neuer Funktionen hinzugefügt. In diesem Post können Sie die 5 wichtigsten Tutorials für Experten sehen:

1.- Erzeugen und Auflisten benutzerdefinierter Parameter:

In diesem Viedeo geht es um die Option zur Erzeugung benutzerdefinierte Parameter (nach Dokument, nach VisualARQ-Objektstil oder nach einzelnen Objekten) sowie deren Auflistung in Tabellen.

2.- Parametrische Möbelstile aus Grasshopper:

Dieses Tutorial lehrt die Erzeugung eines parametrischen Kleiderschranks unter Verwendung eines anhand einer Grasshopper-Definition erzeugten VisualARQ-„Möbel“-Objektstils.

3.- Das Anmerkungsobjekt:

VisualARQ 2 fügt das Anmerkungsobjekt hinzu, das aus Blöcken oder aus Grasshopper-Definitionen erzeugt werden kann, womit wiederum benutzerdynamische Objekte ermöglicht werden. In diesem Video sehen Sie zwei Beispiele.

4.- 2D-Zeichnungnen der Vektorausgabe mit ausgeblendeter Linie in Rhino:

VisualARQ 2.0 fÜgt die Druckoption für 3D-Modelle in der Vektorausgabe hinzu, sowohl bei Draufsicht, Schnittansicht als perspektivischer Ansicht. Dies ermöglicht denn Erhalt von 2D-Zeichnungen in Echtzeit zum Ausdruck auf Papier oder als PDF.

5.- Der Konzeptuelle Anzeigemodus:

Der neue konzeptuelle Anzeigemodus für Rhino, geeignet für eine ansprechende Visualisierung in Rhino während des Modelliervorgangs, bringt einige Vorteile mit sich: verbesserte benutzerdefinierte Beleuchtung, Silhouetten und Konturen für gebogene Flächen, Variationen in der Stärke für Konturen oder Transparenzsteuerung nach Ebene.