VisualARQ für das Schiffsdesign

Wenngleich VisualARQ in Rhino für Architekturprojekte BIM-Funktionen hinzufügt, finden einige seiner Funktionen im Bereich des Schiffsdesigns Anwendung. Hier sind einige der Funktionen, die wir hervorheben möchten:


Parametrische Freiformobjekte

Die Option zur Arbeit mit parametrischen Objekten kann für einige Schiff- und Yacht-Designmodelle nützlich sein, wo es möglicherweise auf die Erzeugung gekrümmter Balken, Relings oder Wände ankommt, die wiederum getrimmt oder auf Rhino-Flächenverbände verlängert werden müssen.



Die Grasshopper-Stile

Die Grasshopper-Stile sind die von Grasshopper-Definitionen gesteuerten VisualARQ-Objekte. Mit dieser Funktion können Sie benutzerdefinierte parametrische Elemente erzeugen. Sehen Sie im Video unten ein Beispiel, wie eine einzige Grasshopper-Definition dazu benutzt wird, einen parametrischen Sitz durch einen Möbelobjektstil zu erzeugen, dessen Bemaßung im Modell mehrfach variiert werden kann.


Mengenermittlungen

Da es möglich ist, benutzerdefinierte Parameter zu erzeugen und einem beliebigen Geometrieteil zuzuweisen, können jegliche in einem Schiffsdesignprojekt gespeicherte Daten in VisualARQ-Tabellen aufgeführt werden. Und die Parameter der von Grasshopper-Definitionen gesteuerten Objekte können ebenfalls gelistet werden.

Schnittwerkzeuge

Mit den VisualARQ-Schnittattributen können Linienstärken, Schraffierungsmuster und Füllfarben jeglicher Art von Geometrie in Rhino zugewiesen werden, wenn das Modell in der Schnittansicht gezeigt wird. Dies findet auch auf Schiff- und Yacht-Designmodelle Anwendung. Der VisualARQ-Schnittmanager und Ebenenmanager hilft Ihnen zudem, das Modell in der Draufsicht oder Schnittansicht anzuzeigen und unter Verwendung des Ansichtsmodus Ausgeblendet das Modell für den Druck in der Vektorausgabe vorzubereiten und die 2D-Zeichnungen des Projekts zu erstellen.