Neuheiten in VisualARQ 2


VisualARQ 2.0 Beta 2 (22. März 2017)

Neue Features:

Objekte

      • Grasshopper-Stile: Option zur Erzeugung von Balken-, Stützen-, Tür-, Fenster-, Treppen-, Geländer-, Decken-, Dach-, Möbel-, Element- und Anmerkungsobjektstilen aus Grasshopper-Definitionen.
      • Neues Möbelobjekt.
      • Neues Elementobjekt.
      • Neue Befehle (vaVolumenkörperHinzufügen, vaVolumenkörperAbziehen und vaVolumenkörperExtrahieren) zum Erstellen Boolescher Vereinigungen und Differenzen zwischen Rhino-Volumenkörpern und sonstigen VisualARQ-Objekten, ohne Verlust ihrer parametrischen Eigenschaften.
      • Vertikaler Verlängerungspfeil zum Stützenobjekt hinzugefügt.
      • Der Befehl Spiegeln kann dazu verwendet werden, die Öffnungsseite von Türen und Fenstern zu ändern.
      • Der Parameter "Tragend" wurde für Wände, Balken und Stützen hinzugefügt.
      • Option zum Ausblenden von Treppenpfeilen und Stufennummern in Planansichten.

Dokumentation

      • 2D-Vektorausgabe zum Drucken des 3D-Modells in perspektivischer, Schnitt- und Planansicht, um eine 2D-Zeichnung in Echtzeit zu erhalten.
      • Benutzerdefinierte Parameter um Rhino- und VisualARQ-Objekten Informationen hinzuzufügen.
      • Mengenauflistungen für Rhino-Geometrie (Punkte, Kurven, Flächen, Flächenverbände, Extrusionen, Polygonnetze und Blöcke).
      • Neues Anmerkungsobjekt.
      • Neue Beschriftungsobjektformen.
      • Option zum Ausblenden der Beschriftungsform.
      • Neue Symbole für die Schnittobjektpfeile.

Schnitte

      • Neuer Schnittkurven-Manager um Schnittkurven zu erzeugen und Ansichtsfenster danach auszurichten.
      • Blocks werden in dynamischen Schnitten jetzt korrekt angezeigt.
      • Schnittattribute werden in dynamischen Schnitten angezeigt.

Balken

      • Berechnung von Balkenverbindungen.
      • Balkenschnitte können auf Enden berechnet werden.
      • Benutzerdefinierte Profile mit Öffnungen.

Dächer

      • Neue Methode zum Einfügen von Dächern als Rechteck "von Eckpunkt zu Eckpunkt" oder als "3-Punkte"-Rechteck.
      • Mehrschichtige Dachstile.
      • Dach aus Flächen.
      • Berechnung von Dachschnittpunkten.
      • Pultdächern wurden neue Griffpunkte hinzugefügt.
      • Der Befehl vaDachAbziehen erzeugt Öffnungen rechtwinklig zur Dachneigung.

Benutzeroberfläche

      • Neue Werkzeugleisten und Befehle zur Auswahl von VisualARQ-Objekten des gleichen Typs.
      • Verbesserte Einfügedialoge, die zum besseren Arbeitsablauf angedockt werden können.
      • Option zur Duplizierung neuer Stile und Komponenten aus einem Kontextmenü im Stildialog.
      • Verknüpfungssymbole im Eigenschaftenpanel zum Ändern der Pfadkurve oder des Einfügungspunkts von VisualARQ-Objekten.

Flächen

      • Neue Werkzeugleiste für Flächenobjekte.
      • 3D-Anzeige der Flächen.
      • Fassaden werden zur Flächenberechnung erkannt.
      • Neue Befehle zum Hinzufügen und Entfernen von Elementen für Flächenberechnungen.

IFC

    • IfcElementMenge exportieren.
    • Import und -Export benutzerdefinierter Parameter.

Behobene Fehler:

  • Rhino-Materialien konnten nicht vom Materialauswahl-Dialog gewählt werden.
  • In den Plan- und Schnittansichten wurden mehrere Fehler behoben.
  • Linientypen auf Schnittstile wirkten sich auf die Schnittpfeile aus.
  • Planansicht-Kontrollpunkte wurden stets in Höhe 0 erstellt.

Bekannte Fehler und Einschränkungen:

  • Verkürzte Schnitte funktionieren nicht richtig.
  • VisualARQ-Objekte in Blöcken oder verknüpften Dateien werden in Plan- und Schnittansichten nicht korrekt angezeigt.
  • Grasshopper-Dateien werden nicht in .3dm-Dateien eingebettet, wenn die Modelle von Grasshopper-Definitionen aus erzeugte Stile enthalten.
  • Die VisualARQ-Hilfe wurde noch nicht auf die neuen Features aktualisiert.
  • Die Lokalisierung wurde noch nicht auf die neuen Features aktualisiert.

VisualARQ 2.0 Beta 3 (6. April 2017)

Neue Features:

  • Die Befehle zum Einfügen merken sich die zuletzt für jedes Dokument verwendeten Parameter.
  • "Höhen"-Eigenschaft wurde den Geländern hinzugefügt.
  • "Text"-Komponente wurde in Grasshopper-Komponenten hinzugefügt.
  • Unterstützung zur Erzeugung von hinsichtlich eines Dokuments oder eines Objekts benutzerdefinierten Parametern wurde in Grasshopper-Komponenten hinzugefügt.

Änderungen:

  • Das Bearbeitungskästchen für den Lizenzschlüssel enthält als Vorgabe den Schlüssel-Präfix "VA2B-".
  • Die Linien der Schnittschraffierung verwenden jetzt immer die "Haarlinien"-Druckbreite.
  • Einige der Geländereigenschaften wurden in die "Standort"-Kategorie verschoben.
  • Wenn ein Objekt eine Polylinie als Pfadkurve verwendet, zeigt die "Pfadkurven"-Eigenschaft "Polylinie" an statt leer zu bleiben.
  • Die veralteten Befehle "vaWandVolumenkörperHinzufügen", "vaWandVolumenkörperAbziehen" und "vaWandVolumenkörperExtrahieren" wurden entfernt, verwenden Sie stattdessen "vaVolumenkörperHinzufügen", "vaVolumenkörperAbziehen" und "vaVolumenkörperExtrahieren".
  • Falls bei Änderung des Stils einer Tür, eines Fensters, eines Balkens oder einer Stütze der neue Stil eine Profilgröße mit dem gleichen Namen wie der aktuelle hat, wird dieser automatisch ausgewählt.

Behobene Fehler:

  • Behoben: wenn ein VisualARQ-Objekt auf eine andere Ebene verschoben wird, wurde die innere Geometrie mit einer "Nach übergeordnet"-Ebene nicht auf die neue Ebene verschoben.
  • Einige Geometrien wurden selbst dann gezeichnet, wenn ihre Ebene deaktiviert war.
  • Ein Absturzfehler während der Ausführung des Befehls "Bereinigen" wurde behoben und eine leere Gruppe bereinigt.
  • Absturzfehler bei der Aktualisierung von Planansicht-Objekten wurde behoben.
  • Absturzfehler beim Ausdrucken eines verborgenen Ansichtsfensters im Vektorausgabe-Modus wurde behoben.
  • Fehler beim Abziehen eines Volumenkörpers von einem Balken wurde behoben.
  • Einige Speicherlecks beim Berechnen von Dächern wurden behoben.
  • Einige Speicherlecks beim Ändern von benutzerdefinierten Parameter-Werten wurden behoben.

Bekannte Fehler und Einschränkungen:

  • Verkürzte Schnitte funktionieren nicht richtig.
  • VisualARQ-Objekte in Blöcken oder verknüpften Dateien werden in Plan- und Schnittansichten nicht korrekt angezeigt.
  • Grasshopper-Dateien werden nicht in .3dm-Dateien eingebettet, wenn die Modelle von Grasshopper-Definitionen aus erzeugte Stile enthalten.
  • Die VisualARQ-Hilfe wurde noch nicht auf die neuen Features aktualisiert.
  • Die Lokalisierung wurde noch nicht auf die neuen Features aktualisiert.

VisualARQ 2.0 Beta 4 (27. April 2017)

Neue Features:

  • Hilfe wurde mit den Features von VisualARQ 2.0 aktualisiert.
  • Die Grasshopper-Stile für Elemente, Möbel und Anmerkungen können über eine mit dem "Einfügungspunkt" verknüpfte Eigenschaft verfügen.
  • Die Befehle zum Einfügen merken sich dokumentbezogene Parameterwerte.
  • Die Grasshopper-Komponente "Parameter Param" referenziert Dokumentparameter innerhalb einer Grasshopper-Definition.
  • Die Grasshopper-Komponenten "Dach Erzeugen" und "Decke Erzeugen" können Dächer und Decken aus Flächen erzeugen.
  • Der IFC-Typ kann für jedes Element definiert werden.
  • Unterstützung beim Exportieren zum ifcZIP-Dateiformat wurde hinzugefügt.

Änderungen:

  • Die Werkzeugleistendatei wird nicht mehr von VisualARQ 1.x und VisualARQ 2.x geteilt.
  • IFC-Import ignoriert leere Eigenschaften.
  • Die Grasshopper-Komponente "Eigenschaft Erhalten" funktioniert auch in Dokumentparametern.
  • Die Grasshopper-Komponente "Eigenschaft Erhalten" gibt keine Fehlermeldung, wenn die Eigenschaft über keinen Wert verfügt.
  • Die Berechnung von Volumenkörper-Modifikatoren wurde beschleunigt.
  • Volumenkörper-Modifikatoren werden in der richtigen Reihenfolge angewandt.
  • Verbesserte Ansichten im Modus "Ausgeblendet" werden als Vektorausgabe gedruckt.

Behobene Fehler:

  • Öffnungen beachten Volumenkörper, die Wänden hinzugefügt wurden.
  • Fehler beim Importieren von Textzeichenfolgen auf IFC-Datei unter Verwendung von nach ISO 8859 vergrößerten Zeichen wurde behoben.
  • Das Symbol der Grasshopper-Komponente "Text Decompose" wurde behoben.
  • Absturzfehler beim Öffnen eines in einer Rhino-Instanz ohne VisualARQ geänderten 3DM-Dokuments wurde behoben.
  • Fehler beim Hinzufügen oder Abziehen eines Extrusionspbjekts als Volumenkörper-Modifikator zu oder von einem Balkenobjekt wurde behoben.
  • Fehler, der für die Aktualisierung bereits aktualisierter Dokumente durch VisualARQ verantwortlich war, wurde behoben.
  • Fehler beim Umkehren einer Wand mit einem von 0.0 abweichenden Ausrichtungsversatz wurde behoben.
  • Absturzfehler beim Importieren eines Layouts wurde behoben.
  • Absturzfehler beim Einfügung eines Objekts unter Verwendung einer Blockdefinition wurde behoben.

Bekannte Fehler und Einschränkungen:

  • Verkürzte Schnitte funktionieren nicht richtig.
  • VisualARQ-Objekte in Blöcken oder verknüpften Dateien werden in Plan- und Schnittansichten nicht korrekt angezeigt.
  • Grasshopper-Dateien werden nicht in .3dm-Dateien eingebettet, wenn die Modelle von Grasshopper-Definitionen aus erzeugte Stile enthalten.
  • Die Lokalisierung wurde noch nicht auf die neuen Features aktualisiert.

VisualARQ 2.0 Beta 5 (29. Mai 2017)

Neue Features:

  • Dynamische Schnitte mit verkürzten Schnittlinien arbeiten mit Blöcken.
  • Benutzerdefinierte Parameter können nach Objekt und nach Stil erzeugt werden.
  • IFC-Dateien können als zip-Dateien exportiert werden, bei Reduzierung der Dateigröße um 90 %.
  • Eine Option zur Anzeige des Flächenobjekt-Musters unterhalb der Beschriftung wurde hinzugefügt.
  • Elementobjekte können beschriftet und als beliebige IFC-Kategorie exportiert werden.
  • Stildialoge sind nicht mehr modal. Sie können Ansichtsfenster bei geöffnetem Stildialog zoomen, umkreisen verändern.
  • Option zur Entscheidung, ob ein Objekt im geschnittenen Modell beschnitten ist oder nicht.

Änderungen:

  • VisualARQ-Objekte werden innerhalb eingebetteter und verknüpfter Dateien korrekt angezeigt.
  • Anmerkungs-Objekte können auf jeder beliebigen Höhe platziert werden.
  • Verkürzte Schnitte funktionieren richtig in dynamischen Schnitten und in Schnittansichten.
  • Materialien von Flamingo nxt und Thea Render können VisualARQ-Objekten nun vom Stildialog aus zugeordnet werden.
  • Der Befehl vaDynamischerSchnitt wurde entfernt. Der dynamische Schnitt kann einzig vom Schnittkurven-Manager aus aktiviert werden.
  • Das Treppenobjekt verwendet den neuen andockbaren Einfügungsdialog.

Behobene Fehler:

  • Einige Darstellungsfehler, die beim Drucken von VisualARQ-Objekten in Vektorausgabe auftraten, sind nun behoben.
  • Ein Fehler, der den Befehl Fläche stark verzögerte, ist nun behoben.
  • Ein Anzeigefehler, der bei gleichzeitiger Aktivierung einer Schnittebene der Ebene und eines dynamischen Schnitts auftrat, wurde behoben.
  • Fehler bei der Anzeige von Treppen in Planansichten behoben.
  • Die Komponente "Set Property" funktioniert jetzt auch mit Elementstilen in Grasshopper.
  • Fehler bei der Spiegelung von nicht an ihrer zentralen Position ausgerichteten Balken behoben.
  • Fehler beim Öffnen einer Datei, die in einer anderen Rhino-Instanz ohne VisualARQ bearbeitet wurde, ist nun behoben.
  • Absturzfehler beim Verschieben einer Schnittlinie mit aktiviertem dynamischen Schnitt behoben.
  • Die 2D-Darstellung von Öffnungen ging beim Bearbeiten der Kontrollpunkte von Layout-Details verloren.

Bekannte Fehler und Einschränkungen:

  • VisualARQ-Objekte in Blöcken oder verknüpften Dateien werden in Plan- und Schnittansichten nicht korrekt angezeigt.
  • Grasshopper-Dateien werden nicht in .3dm-Dateien eingebettet, wenn die Modelle von Grasshopper-Definitionen aus erzeugte Stile enthalten.
  • Die Lokalisierung wurde noch nicht auf die neuen Features aktualisiert.

VisualARQ 2.0 Beta 6 (6. Juli 2017)

Neue Features:

  • Für VisualARQ-Objektstile verwendete Grasshopper-Definitionen sind in die Rhino-3DM-Datei eingebettet.
  • Ein neuer, 'konzeptueller' Anzeigemodus wurde hinzugefügt.
  • VisualARQ-Objektstile von Grasshopper-Definitionen können für die Plan- und Modellansicht verschieden dargestellt sein.
  • Neue Komponenten zur Erzeugung, Referenzierung und Auflösung von Texten in Grasshopper.
  • Neue Komponenten zur Erzeugung, Referenzierung und Auflösung von Schraffierungen in Grasshopper.
  • Texte und Schraffierungen können in die aus Grasshopper-Definitionen erzeugten VisualARQ-Stile integriert werden.
  • Dokumentparameter können VisualARQ-Objektstilen zugeordnet werden.

Änderungen:

  • Die Lokalisierung wurde auf die neuen Features aktualisiert.
  • Die Lizenz muss bestätigt werden.

Behobene Fehler:

  • Einige Darstellungsfehler, die beim Drucken der Schnittattribute von Objekten in Vektorausgabe auftraten, sind nun behoben.
  • Die fehlerhafte Ansicht der von Grasshopper-Definitionen den Stilen zugeordneten Schnittattribute ist behoben.
  • Die Ladezeit der Dateien mit Blöcken wurde erheblich verkürzt.
  • Die mit Stilen aus Grasshopper-Definitionen erstellten Türen verursachen keine Probleme mehr.
  • IFC-Dateien können jetzt einzeln eingefügt werden.
  • Die Vorauswahl funktioniert für VisualARQ Object Params in Grasshopper.
  • Schnittattribute an Türen und Fenstern werden jetzt auch unabhängig von ihrer Öffnungsseite korrekt angezeigt.
  • Balkenschnitte werden bei der Balkenspiegelung beibehalten.
  • Auswahlbefehle für VisualARQ-Objekte wählen keine gesperrten Objekte mehr aus.
  • Die den VisualARQ-Objekten mit Textur-Mappings nach Stil zugeordneten Materialien sind auch in der Gerenderten Anzeige korrekt zu sehen.

Bekannte Fehler und Einschränkungen:

  • VisualARQ-Objekte in Blöcken oder verknüpften Dateien werden in Plan- und Schnittansichten nicht korrekt angezeigt.
  • Verkürzte Schnitte funktionieren nicht richtig im Seitenlayout.