VisualARQ 1.8.3 (24. Nov. 2014)

Änderungen:

  • Benutzeroberfläche und Vorlagen wurden ins Tschechische übersetzt
  • Das Kontextmenü diverser VisualARQ-Objekte listet nun "VisualARQ-Objekte" statt "Blockreferenzen" auf.

Behobene Fehler:

  • VisualARQ-Dokumente waren in der Liste zuletzt geöffneter Dokumente beim Start von Rhino nicht aufgelistet.
  • Einige Fenster wurden beim IFC-Export gedreht exportiert.
  • Bei der Erzeugung einer Fläche war das Namensfeld nicht eingestellt.
  • Einige Türen und Fenster erzeugten keine Öffnung in einigen Wänden.
  • Absturzfehler beim Modellieren nach Änderung des Textur-Mappings eines Polygonnetzobjekts mit dem Mapping-Widget.
  • Absturzfehler bei der Berechnung von Plan- oder Schnittansichten.
  • Absturzfehler beim Öffnen einer Datei, die in einer anderen Rhino-Instanz ohne VisualARQ bearbeitet wurde.
  • Absturzfehler beim Start von Rhino mit einem Dokument mit VisualARQ-Objekten.
  • Absturzfehler beim Verbergen von Tangentenkanten von VisualARQ-Objekten.
  • Absturzfehler bei der Arbeit in Gruppen.
  • Absturzfehler beim Speichern eines Dokuments.
  • Absturzfehler bei der Verwendung von Extrusionsobjekten mit VisualARQ-Objekten.
  • Absturzfehler beim Schließen von Rhino.
  • Absturzfehler bei der Auswahl von VisualARQ-Objekten aus einem Grasshopper-Param.

Bekannte Fehler und Einschränkungen:

  • Die Funktion zur Erzeugung von automatischen Bemaßungen in Planansichten wurde vorübergehend deaktiviert.
  • Ältere VisualARQ-Versionen können keine in VisualARQ 1.8 gespeicherten Dateien öffnen
  • Dynamischer Schnitt funktioniert nicht mit Blockobjekten

VisualARQ 1.8.2 (4. Juli 2014)

Änderungen:

  • Verbesserte Geschwindigkeit bei der Erkennung von tangentialen Kanten zwischen ähnlichen VisualARQ-Objektteilen.
  • Modellblock in Türen und Fenstern wird in Planansichten nicht gezeichnet, wenn ein Planblock ausgewählt wird.

Behobene Fehler:

  • Einige Stile fehlten in den VisualARQ-Vorlagedateien.
  • Ausgewählte Komponenten wurden in der Vorschau nicht hervorgehoben, wenn die Druckvorschau aktiviert war.
  • Beschriftungen wurden nicht in der korrekten Ebene erstellt.
  • Einige Videos der Dokumentation waren nicht verfügbar.
  • Planblockdarstellung wurde bei Türen und Fenstern nicht verwendet.
  • Flächen wurden nicht korrekt erkannt, wenn ein Wandstil eine Schnittschraffierung hatte.
  • Gruppenauswahl funktionierte nicht in Ansichtsfenstern mit dem Anzeigemodus "Ausgeblendet".
  • Die Grasshopper-Komponente "Slab Deconstruct" gab nicht alle Kurven zurück.
  • Behebung eines Absturzfehlers beim Aktualisieren von Blöcken in Tür- oder Fensterstilen während des Einfügens.

Bekannte Fehler und Einschränkungen:

  • Die Funktion zur Erzeugung von automatischen Bemaßungen in Planansichten wurde vorübergehend deaktiviert.
  • Ältere VisualARQ-Versionen können keine in VisualARQ 1.8 gespeicherten Dateien öffnen
  • Dynamischer Schnitt funktioniert nicht mit Blockobjekten

VisualARQ 1.8.1 (30. Juni 2014)

Neue Features:

  • Grasshopper-Komponenten "Space Deconstruct" und "Profil Deconstruct" hinzugefügt.

Änderungen:

  • OpenGL-Antialiasing wurde für eine verbesserte Linienanzeige beim Drucken deaktiviert.
  • Objektebenen werden nach dem Löschen durch den Anwender nicht mehr automatisch neu erzeugt.

Behobene Fehler:

  • VisualARQ 1.8 konnte in Windows 2000 und Windows XP nicht geladen werden.
  • Weiße Objekte wurden in Ansichtsfenstern mit Anzeigemodus "Ausgeblendet" grau gezeichnet.
  • Einige Schnittschraffierungen wurden beim Erstellen einer Plan- oder Schnittansicht nicht erzeugt.
  • Schraffierungsfarbe konnte auf Anmerkungsobjekten nicht geändert werden.
  • Vorlagen mit Zoll-Maßeinheiten waren in Fuß.
  • Beschriftungsobjekte wurden in Planansichten nicht angezeigt.
  • Behebung des VisualARQ-Lizenzfehlers 308, aufgrund dessen der Produktschlüssel nicht im Netzwerk gesperrt wurden konnte.
  • Spiegelung einer aus einem Volumenkörper erzeugten Wand war extrem langsam.
  • Verborgene VisualARQ-Ebenen wurden beim Kopieren und Einfügen sichtbar.
  • Behebung eines Absturzfehlers im Zusammenhang mit der Inkompatibilität einiger Icon Overlay Handlers von Drittanbietern.
  • Behebung eines Absturzfehlers beim Löschen einer Layout-Seite.
  • Behebung eines Absturzfehlers beim Erzeugen oder Öffnen eines neuen Dokuments, wenn im zu schließenden Dokument noch Objekte ausgewählt waren.
  • Behebung eines Absturzfehlers beim Einfügen eines verknüpften und eingebetteten Blocks.
  • Behebung eines Absturzfehlers beim Aktualisieren eines verknüpften und eingebetteten Blocks beim Öffnen eines Dokuments.
  • Behebung eines Absturzfehlers beim Bearbeiten eines Blocks mit VisualARQ-Objekten.
  • Behebung eines Absturzfehlers beim IFC-Export, wenn bei der Installation von Rhino kein Unternehmen angegeben wurde.

Bekannte Fehler und Einschränkungen:

  • Objektstilbibliotheken fehlen in VisualARQ-Vorlagen.
  • Die Funktion zur Erzeugung von automatischen Bemaßungen in Planansichten wurde vorübergehend deaktiviert.
  • Ältere VisualARQ-Versionen können keine in VisualARQ 1.8 gespeicherten Dateien öffnen
  • Dynamischer Schnitt funktioniert nicht mit Blockobjekten

VisualARQ 1.8 (4. Juni 2014)

Neue Features:

VA features 1.8

  • Neues Objekt: Fassade (Video)
  • Neues Objekt: Beschriftung.
  • Neues Objekt: Planansicht
  • Neuer verbesserter Ebenenmanager. (Video)
  • Unterstützung schwebender Zoo-5-Lizenzen.
  • Schnittattribute für VisualARQ- und Rhino-Objekte. (Video)
  • Zusätzliche Stile für Türen, Fenster, Öffnungen, Treppen, Wände und Flächen.
  • AISC- und europäische Standard-Balkenstile mit metrischem oder imperialem Maßsystem
  • Wände können nun nach oben und unten an mehr als ein Objekt verlängert werden
  • Tabellen können nach einem oder mehreren Feldern geordnet werden
  • VisualARQ-Hilfe auf Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch und Französisch
  • Texturmapping auf VisualARQ-Objekte möglich (benötigt Rhinoceros 5 SR 6)
  • Wandschichten können nun auch in 3D und in Schnittansichten angezeigt werden.
  • Jeder Wandschicht kann ein Material zugeordnet werden
  • VisualARQ-Objekte können Teil einer Blockdefinition sein
  • VisualARQ Grasshopper Components WIP3: jetzt mit Unterstützung zur Stilerzeugung
  • VisualARQ Grasshopper Components WIP3: Neue Objekte: Fläche und Fassade

Änderungen:

Balken

  • Tangentiale Kanten zwischen ähnlichen Teilen von VisualARQ-Objekten werden als Isokurven gezeichnet und ermöglichen so eine saubere Anzeige
  • Dem Befehl vaStilExport wurde das Maßsystem "Fuß" hinzugefügt
  • Lizenzmodus kann ohne Neuinstallation geändert werden
  • Als IFC exportierte Dateien werden nun besser von ArchiCAD, Tekla, Solibri und Revit unterstützt
  • Verbesserte und schnellere Schnitt- und Planansichten
  • Textgröße für Schnitt- und Planansichten ist nun 0,5
  • Die aktuelle Ebene wird nun im Ebenenmanager fettgedruckt dargestellt
  • "Bauteiltabelle" wurde in "Tabelle" umbenannt
  • "Schnittmarkierung" wurde in "Schnitt" umbenannt
  • "Wandkomponente" wurde in "Wandschicht" umbenannt
  • "Breite" wurde in einigen Fällen in "Stärke" umbenannt
  • vaTreppeKonturDurchgangsöffnung wurde dem Menü hinzugefügt
  • Verkleidung wird beim Einfügen neuer Stützen auch im Vorschaumodus gezeichnet
  • Planansichten im Anzeigemodus Gitternetz können als Vektoren ausgegeben werden (benötigt Rhinoceros 5 SR6)
  • Für Plan- und Schnittansichten kann die automatische Aktualisierung deaktiviert werden
  • Wenn beim Export von Stilen in eine VAL-Bibliothek kein Ordner angegeben wurde, wird die Datei automatisch in einem Desktop-Ordner gespeichert.
  • Wenn eine Tür aus einer rechteckigen oder kreisförmigen Kurve erzeugt wurde, wird statt eines benutzerdefinierten ein parametrisches Profil angelegt.
  • Objekte werden beim IFC-Export an die Ebenen gebunden.
  • VisualARQ-Objekte verfügen nun im Eigenschaftenpanel über die Eigenschaft "Typ"
  • Der Befehl vaWandUmkehren wurde der Werkzeugleiste hinzugefügt
  • Der Befehl vaWandVerlängerungAufheben ist nun eine Befehlsoption des Befehls vaWandVerlängern
  • VisualARQ-Vorlagen verfügen nun über alle Rhino-Standard-Linientypen
  • Tschechische Lokalisierung wurde entfernt
  • Höhe vom Boden von Türen und Fenstern ist nun absolut und nicht relativ zur Wand, in die sie eingefügt wurden
  • Korrektur der Position der Fensterglassprossen
  • Deckenstärke kann vom Eigenschaftenpanel aus geändert werden
  • Türen und Fenster können vertikal durch Verwendung des Befehls Verschieben oder durch Ziehen des Objekts bewegt werden
  • Ebenen (Etagen) können in 3D-Ansichten verborgen werden

Behobene Fehler:

  • Planansichten werden bei Änderung der Höhe der Ebenenschnittebene aktualisiert
  • Groß-/Kleinschreibung der Stilnamen kann geändert werden
  • Kurven, deren Begrenzungen die Begrenzungen von Objektbegrenzungen überschneiden, können bei den Befehlen vaDeckeHinzufügen und vaDachHinzufügen verwendet werden
  • Balken und Stützen konnten in einigen Dokumenten mit Millimeter-Vorlage nicht erstellt werden
  • Türen und Fenster in Wänden mit zusätzlichem Volumenkörper wurden nicht korrekt exportiert
  • Behebung eines Absturzfehlers beim Verlängern einer Wand zu einer Treppe
  • Die Anzeigefarbe der Stützenverkleidung wurde nicht automatisch aktualisiert
  • Wenn die Lizenz nach einem Windows-Update nicht mehr gültig ist, gehen keine VisualARQ-Daten beim Speichern des Dokuments verloren
  • Behebung eines Absturzfehlers beim Bearbeiten der Bemaßungsstile des Dokuments
  • Beim Kopieren eines Pultdachs kehrte sich die Neigung um
  • Behebung eines Fehlers in der Darstellung der Treppendecke
  • In Türen und Fenstern mit benutzerdefiniertem Profil fehlten einige Flügel
  • Benutzerdefinierte Profile wurden skaliert, wenn sie als Geländerpfosten- oder Geländerholmprofil ausgewählt wurden
  • Einige Mitte-Objektfänge funktionierten nicht bei VisualARQ-Objekten
  • Behebung eines Fehlers in Balken mit einem negativen Rollenwert
  • Wände mit Bogenpfad wurden beim IFC-Export nicht ordentlich exportiert
  • Behebung eines Fehlers in Setzstufen ausgeglichener Treppen
  • Behebung eines Absturzfehlers beim Import eines SketchUp-Modells (SKP)
  • Einige Fenster wurden in der Dynamischen Schnittansicht nicht ordentlich geschnitten
  • Behebung eines Fehlers, wegen dem Decken- und Dachstile aus dem Dokument verschwanden
  • Behebung eines Absturzfehlers beim Erzeugen einer Treppe mit ungültigen Werten
  • Alle Balken hatten beim IFC-Export eine Länge von 1 m
  • Objektfänge auf VisualARQ-Objekten funktionierten nicht in detaillierten Ansichten von Layout-Seiten
  • Behebung eines Kompatibilitätsfehlers zwischen VisualARQ und RhinoBIM
  • Objekte wurden als ausgewählt angezeigt, wenn bei aktiviertem Dynamischem Schnitt der Befehl AnsichtInDateiKopieren ausgeführt wurde
  • Wände konnten nicht an einige Deckenobjekte verlängert werden
  • Dokumente mit mehr als einem Gebäude wurden nicht korrekt nach IFC exportiert
  • Benutzerdefinierte Türen und Fenster wurden nicht korrekt nach IFC exportiert
  • Verlängerte Wände wurden nicht korrekt nach IFC exportiert
  • Flächen wurden teilweise in Planansichten nicht dargestellt
  • Einige Geländerholmschnitte wurden nicht erzeugt
  • Behebung der Fenster-Planansicht "unterhalb von Schnittebene"
  • Behebung eines Fehlers, bei dem eine Wand mit Fenstern, Türen und Stützen ihre gesamte Geometrie verlor
  • Behebung eines Fehlers bei der Änderung der Ausrichtung eines Geländers mit einer nicht-planaren Pfadkurve
  • Es war nicht möglich, den Rahmen des Flächentextkästchens zu verbergen
  • Ansichtsrichtung und -projektion wurden bei der Änderung der aktuellen Ebene nicht geändert
  • Flächentext wurde von Wänden in Planansichten nicht verdeckt
  • Schnittschraffierung wurde für Schnitte mit Knicken nicht erzeugt
  • Verbesserte Erzeugung von Walmdächern aus komplexen Kurven
  • Walmdächer mit eckigen Enden wurden nicht korrekt erzeugt
  • VisualARQ Grasshopper Components WIP3: Alle bekannten Absturzfehler wurden behoben.
  • Alle bekannten Speicherlecks wurden behoben.

Bekannte Fehler und Einschränkungen:

  • Beschriftungsobjekte werden in Planansichten nicht angezeigt.
  • Die Funktion zur Erzeugung von automatischen Bemaßungen in Planansichten wurde vorübergehend deaktiviert.
  • Ältere VisualARQ-Versionen können keine in VisualARQ 1.8 gespeicherten Dateien öffnen
  • Dynamischer Schnitt funktioniert nicht mit Blockobjekten

VisualARQ 1.7.3 (26. Juni 2013)

Meshes in section views 350

Neue Features:

  • Polygonnetz-, Schraffierungs- und Textunterstützung in Schnitt- und Draufsicht.
  • Tür- und Fensteröffnungen werden nun auch von verbundenen Wänden abgezogen (vertikal oder horizontal).
  • Wände können nun aus einer geschlossenen Planarkurve erzeugt werden.
  • Ofänge können in VisualARQ-Objekten in einem Layout-Detail verwendet werden.
  • Unterstützung für VisualARQ Grasshopper Components WIP2 hinzugefügt.

Änderungen:

Walls from closed curves 350

  • Verbesserte Berechnung der automatischen Schnitttiefe für Öffnungen.
  • Stile werden alphabetisch geordnet angezeigt
  • Schnellere Anzeige von VisualARQ-Objekten auf Layout-Seiten.
  • Schnellerer Objektfang in VisualARQ-Objekten
  • Flächen werden im angelsächsischen Maßsystem immer in Quadratfuß angegeben.
  • Der Befehl vaErzeugenDraufsicht zeigt Etagen in derselben Reihenfolge wie der Etagenmanager.

Behobene Fehler:

Window between walls 4x4 house 200

  • Behebung des IFC-Exportfehlers von Instanzreferenzen mit nicht-vertikaler Rotation.
  • Von VisualARQ-Objekten waren manchmal Details sichtbar, nachdem eine Dokument geöffnet oder das aktive Layout geändert wurde.
  • In der Ebenenliste wurden manchmal zwei interne Ebenen angezeigt.
  • Die Plandarstellung von VisualARQ-Objekten war in GDI-Pipelines unter Rhino 4.0 nicht sichtbar.
  • Der Befehl vaGeländer war in der französischen Version nicht korrekt registriert.
  • Die Schaltfläche "Treppenstile" in der Rhino-5-RUI-Werkzeugleiste führte den falschen Befehl aus.
  • Das Attribut "Linienbreite" wurde für VisualARQ-Stile nicht korrekt gespeichert.
  • Die Volumeneigenschaft von VisualARQ-Objekten berücksichtigte keine Kontoinstanzskalierungsfaktoren.
  • Öffnungssprossen wurden in einigen Fällen nicht erstellt.
  • Die VisualARQ Grasshopper Components wurden nicht geladen, wenn Rhino nach der Installation von VisualARQ das erste Mal gestartet wurde.
  • Absturzfehler bei Änderung der Sortierspalte in der Ebenenliste behoben.
  • Absturzfehler bei Erzeugung eines Geländerobjekts behoben.
  • Speicherverlustprobleme

Bekannte Fehler und Einschränkungen:

  • VisualARQ-Objekte werden innerhalb eines Blocks ignoriert
  • Ältere VisualARQ-Versionen können keine in VisualARQ 1.7 gespeicherten Dateien öffnen
  • Dynamischer Schnitt funktioniert nicht mit Blockobjekten

VisualARQ 1.7.2 (29. Mai 2013)

VA-GH

Neue Features:

Änderungen:

  • Die VisualARQ-Testversion läuft in einer Testversion von Rhino nicht mehr ab.
  • Eine VisualARQ-Testversion in einer Vollversion von Rhino kann auch nach Ablauf des Testzeitraums mit eingeschränkten Features weiterverwendet werden.
    • VisualARQ-Objekte und -stile können nicht mehr gespeichert werden.
    • Kopieren, einfügen und zerlegen ist für VisualARQ-Objekte deaktiviert.
    • Stil können nicht mehr importiert oder exportiert werden.
    • IFC-Export ist deaktiviert.
  • Eine Treppenvorschau wird angezeigt, wenn ihre Kontrollpunkte bearbeitet werden.
  • VisualARQ kann nun auf einem Wechselspeichermedium oder einem Netzwerk installiert werden.

Behobene Fehler:

  • VisualARQ funktionierte nicht unter Windows 2000.
  • Die Option "Spanien (Spanisch)" in der Sprachliste von VisualARQ wurde als "English (United States)" angezeigt.
  • Bei Ausführung in einem virtuellen Windows mit Parallels Desktop 8 wurden die VisualARQ-Befehle auf HiDPI-Bildschirmen zu groß angezeigt.
  • Absturzfehler beim Öffnen von Dokumenten mit VisualARQ-Objekten behoben.
  • Absturzfehler beim Löschen von VisualARQ-Objekten behoben.
  • Absturzfehler beim Zeichnen eines VisualARQ-Objekts im Ansichtsfenster behoben.
  • Absturzfehler bei Anzeige der Druckvorschau behoben.
  • Absturzfehler bei Erzeugung oder Bearbeitung eines Geländerobjekts behoben.
  • Absturzfehler bei der Erzeugung eines Geländerobjekts mit einer geschlossenen Kurve behoben.
  • Absturzfehler beim Bearbeiten eines Treppenobjekts behoben.
  • Speicherverlustprobleme behoben.

Bekannte Fehler und Einschränkungen:

  • VisualARQ-Objekte werden innerhalb eines Blocks ignoriert
  • Ältere VisualARQ-Versionen können keine in VisualARQ 1.7 gespeicherten Dateien öffnen
  • Dynamischer Schnitt funktioniert nicht mit Blockobjekten

VisualARQ 1.7.1 (28. Feb. 2013)

Behobene Fehler:

  • Flächenbereich war teilweise negativ
  • Schnitte verlängerter Wände wurden nicht korrekt berechnet.
  • vaWandTeilen: Öffnungen waren an einen Wandstartpunkt verschoben, wenn Wandausrichtung nicht zentral war
  • Bearbeitung der Texthöhe unterstützte keine angelsächsischen Maßeinheiten
  • Lizenz wurde nicht korrekt erstellt, wenn im Installer keine Firma angegeben wurde
  • Balken konnten in der Draufsicht nicht ausgewählt werden
  • Schnittmarkierungen und Ansichten verschwanden teilweise in der Draufsicht, wenn andere Etagen angezeigt wurden
  • Walmdächer wurden unten geschlossen erstellt
  • OpenGL verursachte einen Bug bei der Anwendung versteckter Anzeigemodi/-details
  • Absturzfehler beim Kopieren und Einfügen
  • Absturzfehler beim Ändern der Dokumentmaßeinheiten
  • Absturzfehler beim Öffnen von Dokumenten aus früheren VisualARQ-Versionen
  • Absturzfehler beim Verschieben der Ansicht in einem Detail

VisualARQ 1.7 (21. Jan. 2013)

Geländerstile

Neue Features:

  • Neues Geländerobjekt (Video)
  • Multi-Thread-Wiederherstellung der VisualARQ-Geometrie (nur Rhino 5)
  • Nach Möglichkeit werden nun Extrusionsobjekte statt Breps verwendet (nur Rhino 5)
  • Schnellere Anzeige von VisualARQ-Objekten
  • Identische Stützen und Balken teilen sich dieselbe Instanzdefinition
  • Kleinere und bessere IFC-Ausgabedateien
  • Türen und Fenster können aus Profilkurven direkt im Modell erzeugt werden. (Video)

Änderungen:

  • Fehlgeschlagene Operationen mit Volumenkörpern (Boolean, Trimmen, Teilen etc.) werden mit zwei weiteren Toleranzen (doppelt und ein Zehntel) als native Rhino-Befehle ausgeführt
  • Unterstützung für Neon-Ansichtsfenster hinzugefügt
  • Doppelklick auf ein Objekt öffnet den Dialog Eigenschaften
  • IFC-Objekte nutzen die Rhino-UUID als IFC-ObjektID.
  • Die Texthöhe kann nun mithilfe des Attributsdialogs für Stile und Stilkomponenten überschrieben werden
  • Dem VisualARQ-Eigenschaften-Dialog wurde die Schaltfläche "Anwenden" hinzugefügt.
  • Rhinoceros 4.0 SR7 oder Rhinoceros 5 SR0 erforderlich
  • Im Installer muss keine Firma mehr angegeben werden
  • Die Seitenkontrollpunkte der Tür- und Fensteröffnungen hatten immer eine Höhe von 0
  • x-/y-Wert des Konstruktionsebenen-Ursprungs wird nicht verändert, wenn die aktive Etage geändert wird
  • Dem Flächenobjekt wurde eine Volumen-Eigenschaft hinzugefügt
  • Es können nun Flächen in einem Dokument ohne Etagen angelegt werden

Behobene Fehler:

  • Kontrollpunktbeschränkungen wurden in einigen Fällen nicht angewandt
  • Fehler beim Rotieren von mehr als einem Kontrollpunkt in einer einzigen Änderung
  • VisualARQ-Objekte mit einem geschlossenen Polylinienprofil hatten zwei wiederholte Kontrollpunkte
  • Die Rendernetzfarbe in Objekten mit ebenenspezifischer Farbe wurde beim Ändern der Ebenenfarbe nicht korrekt aktualisiert
  • Türen und Fenster wurden in IFC-Dateien zweimal exportiert
  • Wände werden beim Verkürzen automatisch aktualisiert
  • In der Druckvorschau wurden einige Objekte mit der aktuellen Ebenenfarbe gezeichnet
  • Fehler beim Exportieren von Tabellen in Excel
  • Absturzfehler beim Rückgängigmachen einer Layoutdetailänderung
  • Absturzfehler beim Arbeiten an einem aus einer DWG-Datei importierten Dokument
  • Absturzfehler beim Rückgängigmachen einer Stiländerungsoperation
  • Absturzfehler beim Öffnen von Dokumenten früherer Versionen
  • Speicherverlustprobleme

Bekannte Fehler und Einschränkungen:

  • VisualARQ-Objekte werden innerhalb eines Blocks ignoriert
  • Ältere VisualARQ-Versionen können keine in VisualARQ 1.7 gespeicherten Dateien öffnen
  • Dynamischer Schnitt funktioniert nicht mit Blockobjekten

VisualARQ 1.6.2 (7. Sept. 2012)

Behobene Fehler:

  • Dynamischer Schnitt funktionierte nicht richtig in Rhino 5.0.
  • Fehler bei der Berechnung von Verbindungen zwischen verlängerten Wänden repariert.
  • Polygonnetzattribute nach Ebene (Farbe, Ebene und Material) von VisualARQ-Objekten wurden nicht richtig gehandhabt.
  • Griffpunkte von Decken konnten vertikal verschoben werden, was zu ungültiger Deckengeometrie führte.
  • Die Geometrie von VisualARQ-Objekten wird nicht mehr neu berechnet, wenn eine Änderung vorgenommen wurde.
  • Die Polygonnetze von VisualARQ-Objekten werden neu berechnet, wenn eine Änderung vorgenommen wurde.
  • Die interne Ebene "Gesperrte VisualARQ-Objekte" wurde in den neusten Rhino 5.0 Betaversionen nicht aus der Ebenenliste ausgeblendet.
  • Fehler beim Rückgängigmachen einer Änderung von VisualARQ-Objekten mit leerer Geometrie repariert.
  • Fehler, bei dem alle VisualARQ-Objekte in einigen Rhino 5.0 Versionen unsichtbar wurden, repariert.
  • Absturzfehler im VisualARQ-Materialeditor bei Verwendung des Maxwell-Renderers repariert.
  • Absturzfehler beim Import, Einsetzen oder Einfügen von Dokumenten mit Extrusionsobjekten repariert.

VisualARQ 1.6.1 (30. Juli 2012)

Behobene Fehler:

  • Kopieren/Einfügen funktionierte nicht mit VisualARQ-Objekten.
  • Die Exportbefehle funktionierten nicht mit VisualARQ-Objekten.
  • Absturzfehler beim Arbeiten mit Dokumenten mit mehr als 8 Ebenen repariert.
  • Absturzfehler beim Ausführen von VisualARQ in Rhino 5.0 Beta vom 25.7.2012 repariert.

VisualARQ 1.6 (24. Juli 2012)

Neue Features:

  • Schnittansichten mit Schraffierungen. (Video)
  • Draufsichten in Echtzeit in Seiten-Layout-Details.
  • Personalisierbare Wandverbindungen.
  • Wandkomponentenabschluss.
  • Tabellen mit Flächeninhalt, Länge und Volumen von VisualARQ-Objekten. (Video)

Änderungen:

  • Glaskomponenten können nun Türflügeln hinzugefügt werden.
  • Der Installer unterstützt nun unbeaufsichtigte Installationen.
  • Befehle vaSchnittMarkierungsStile und vaSchnittAnsichtsStile.
  • Werkzeugleistenschaltflächen für die Befehle vaDynamischerSchnit und vaSchnittAnsicht hinzugefügt.
  • Decken- und Dachgrundrisse werden von Objekten im Vordergrund beschnitten.
  • Typ- und Funktionsparameter der Wandkomponente hinzugefügt.
  • Wandverstärkungen werden nun mit Abschlüssen ersetzt.
  • Vorlagestile werden nun übersetzt.
  • Verbesserte Schnittansichtsberechnung.
  • Schnittansichten und Draufsichten erzeugen keine wiederholten Linien.
  • 2D-Planvorschau in VisualARQ-Dialoge hinzugefügt.

Behobene Fehler:

  • Plandarstellung der Verbindung zwischen zwei Wänden mit unterschiedlicher Breite repariert.
  • Verbesserte Plandarstellung der Verbindung zwischen zwei oder mehr Wänden mit verschiedenen Wandkomponenten.
  • Plandarstellung von tangenten Wänden repariert.
  • Wände verschwanden, wenn eine Spiegelungsumformung angewendet wurde.
  • Verbesserte Wandverlängerung an Flächen und Volumenkörpern.
  • Raumobjekte wurden in allen Ebenenplänen angezeigt.
  • Verbesserte Raumerkennung für Raumobjekte.
  • In Draufsichten wurden Fangpunkte von projizierten Objekten nicht erkannt.
  • Objekte mit Plansichtbarkeit "Oberhalb von Schnittebene" wurden in manchen Fällen nicht gezeichnet.
  • Sprossen wurden an einem Fenster mit einem personalisierten Profil nicht richtig erzeugt.
  • Die Zahl des Skalierungssymbols war in einigen Ansichtsfenstern nicht sichtbar.
  • Absturzfehler beim Einfügen einer Tabelle mit über 8 Feldern repariert.
  • Absturzfehler beim Einfügen einer Schnittansicht repariert.
  • Absturzfehler beim Rückgängigmachen einer Änderung an einem Extrusionsobjekt repariert.
  • Absturzfehler beim gleichzeitigen Arbeiten mit Orca3D und VisualARQ repariert.

Bekannte Fehler und Einschränkungen:

  • VisualARQ-Objekte werden innerhalb eines Blocks ignoriert
  • Ältere VisualARQ-Versionen können keine in VisualARQ 1.6 gespeicherten Dateien öffnen.
  • Dynamischer Schnitt funktioniert nicht in den Rhino 5.0 Anzeigemodi Technische Zeichnung und Bleistift.
  • Dynamischer Schnitt funktioniert nicht mit Blockobjekten

VisualARQ 1.5.4 (23. April 2012)

Behobene Fehler:

  • Fensterbank wurde in der Vorschau im Fensterstilmanager nicht angezeigt.
  • Schiebeflügel im Fenster- oder Türstil wurden in Stilen mit zwei oder mehr Flügeln nicht richtig platziert.
  • Der Installer schlug fehl, wenn die Felder für Name oder Firma leer waren.
  • Dokument fehlerhaft, wenn ein Bauteiltabellenstil dupliziert wurde.
  • Befehl für Tür oder Fenster konnte nicht die richtige Wand unter dem Cursor erkennen.
  • Absturzfehler beim Öffnen eines 3DM-Modells mit gelöschten Gruppen in einer Rhino-Instanz ohne geladenes VisualARQ Plug-in behoben.
  • Absturzfehler beim Rückgängigmachen einer Griffverschiebung in Rhino 5.0 behoben.
  • Absturzfehler beim Einfügen einer Bauteiltabelle mit 8 Feldern oder mehr behoben.

VisualARQ 1.5.3 (29. Feb. 2012)

Behobene Fehler:

  • Absturzfehler beim Ausführen mancher VisualARQ-Befehle mit aktivierten Cursor-Tooltipps behoben.
  • Absturzfehler beim Arbeiten an einem Dokument nach Ausführen von Ausschneiden/Kopieren und Einfügen behoben.
  • Absturzfehler in Rhino 5.0 beim Befehl Einfügen behoben.

Änderungen:

  • Rhino 5.0 Beta (17.1.2012 oder neuer) erforderlich.

VisualARQ 1.5.2 (24. Feb. 2012)

Behobene Fehler:

  • Absturzfehler im Befehl vaWandVolumenkörperAbziehen behoben.
  • Absturzfehler beim Rückgängigmachen der Befehle Trimmen oder Teilen behoben.
  • Absturzfehler beim Öffnen eines Dokuments mit Ebenen mit dem gleichen Namen aber innerhalb einer anderen übergeordneten Ebene behoben.
  • Der Installer installierte nicht die erforderlichen Microsoft Visual C++ 2005 Runtime Bibliotheken.
  • In einigen Fällen verschwanden bei Aktivierung des dynamischen Schnitts alle Objekte.
  • Fangpunkte von VisualARQ-Objekten funktionierten nicht auf Draufsichten.
  • In einigen Fällen konnten Blöcke im ausgeblendeten Anzeigemodus nicht ausgewählt werden.
  • In einigen Fällen wurden Sonderebenen "Gesperrte VisualARQ-Objekte" und "Nach übergeordnet" auf der Benutzeroberfläche angezeigt.
  • Rhino öffnete VisualARQ 1.4 Dokumente, die Schnittmarkierungen mit mehreren Knickschnitten enthielten, sehr langsam.

VisualARQ 1.5.1 (15. Feb. 2012)

Behobene Fehler:

  • Absturzfehler bei Verwendung von dynamischem Schnitt mit nicht verbundenen Flächenverbänden behoben.
  • Absturzfehler beim Import einer DWG-Datei mit leeren Bemaßungsstilnamen behoben.
  • Der neue Installer erteilte keine weiteren 15 Tage für Computer, auf denen vorherige VisualARQ-Versionen installiert waren.
  • Einige VisualARQ-Objekte verschwanden, wenn der Anzeigemodus auf Draufsicht geändert wurde.
  • Dynamischer Schnitt funktionierte nicht mit dem Anzeigemodus Ausgeblendet.
  • Schnittlinien in VisualARQ-Objekten waren im Anzeigemodus Gitternetz unsichtbar.

VisualARQ 1.5 (9. Feb. 2012)

Neue Features:

  • Rhinoceros 5.0 (32- und 64-Bit) Support.
  • Draufsichten in Echtzeit.
  • Neuer Anzeigemodus 'Ausgeblendet'.
  • Kontrollpunkte in Decken.
  • Verbessertes Editor-Dialogfenster für Objekt und Stil.
  • Wände können an Dächer und Decken verlängert werden.

Änderungen:

  • Der Befehl vaWandAusKurven wurde mit dem Befehl vaWand > Option AusKurven ersetzt.
  • Der Installer speichert Benutzernamen, Firma und Produktcode für die Lizenz.
  • Der Befehl vaSchnittAnsicht wählt vorhandene ausgewählte Schnittmarkierung aus.
  • Es ist nun möglich, die Reihenfolge von Teilkomponenten im Stil zu ändern, wie Wandebenen oder Türflügel.
  • Bei Änderung des Stils einer Tür oder eines Fensters werden die Ausmaße beibehalten, wenn der neue Stil das gleiche Profil aufweist.
  • Wände können verlängert werden, wenn die Fläche ihre Grundfläche nur teilweise deckt.

Behobene Fehler:

  • Die Eigenschaftenliste war leer, wenn die Eigenschaft für ein Tabellenfeld ausgewählt wurde.
  • Es war nicht möglich, den Objekttyp für einen Tabellenstil zu ändern.
  • Es war nicht möglich, einem vorhandenen Tabellenstil neue Felder hinzuzufügen.
  • Die Befehle vaTür und vaFenster speicherten nicht die zuletzt eingegebenen Werte.
  • Bei Änderung der Dokumenteinheiten wurden Decken und Türen/Fenster, die eine Blockdefinition verwenden, nicht richtig skaliert.
  • In manchen Fällen verschwand ein Dach, wenn der Typ von Walmdach auf Giebeldach geändert wurde.
  • Der Kantenschnitt Lotrecht/Horizontal funktionierte nicht für Giebeldächer.
  • Giebeldachneigungen wiesen bei verschiedenen Neigungswinkeln eine andere Stärke auf.
  • Es war nicht möglich, die obere Schnitthöhe in einem Giebeldach zu entfernen.
  • In manchen Fällen deckte ein Walmdach nicht alle ausgewählten Begrenzungskurven.
  • Bei Hinzufügen einer Öffnung wurden Walmdächer in einer bestimmten Höhe geschnitten.
  • Es war nicht möglich, den Neigungswinkel in einem Pultdach zu bestimmen.
  • In den Befehlen vaTür und vaFenster funktionierte die Option "Andere..." nicht.
  • Die automatischen Bemaßungen für manche Wände waren zu lang.
  • Wenn eine Wand vollständig von Türen/Fenstern oder Stützen verdeckt wurde, wurde sie ohne Öffnung erzeugt.
  • Decken wurden in Draufsichten gezeichnet, auf die sie nicht gehörten.
  • Die Optionen Walmdach und Giebeldach des Befehls vaDach waren ausgetauscht.
  • Schnittschraffierungen von VisualARQ-Objekten in Draufsichten wurden bei Deaktivierung der Objektebene nicht ausgeblendet.
  • Absturzfehler bei der Erzeugung einer Schnittansicht behoben.
  • Bei Verwendung von mehr als einem Monitor verschwanden manchmal die Dialogfenster.

Bekannte Fehler und Einschränkungen:

  • VisualARQ-Objekte werden innerhalb eines Blocks ignoriert
  • Ältere VisualARQ-Versionen können keine mit VisualARQ 1.5 gespeicherten Dateien öffnen.
  • Dynamischer Schnitt funktioniert nicht in den Rhino 5.0 Anzeigemodi Technische Zeichnung und Bleistift.
  • Dynamischer Schnitt funktioniert nicht mit Blockobjekten