Neu: Savanna3D R6 + Grasshopper-Definitionen

Savanna3D R6 + Grasshopper – Promotionsvideo von Rhino3D.TV auf Vimeo.

McNeelMiami veröfentlicht eine neue Version von Savanna3D, Savanna3D R6, mit über 1300 detaillierten 3D-Modellen im 3dm-Format (für Rhino 6) sowie 12 Grasshopper-Definitionen zur Erzeugung parametrischer Modelle.

Diese Modelle (die Möbel, Lichtvorrichtungen, 2D-Personen, Büroausstattung, Fernseher und weiteres enthalten) sind bereit zum Einfügen oder Importieren in Rhino 6, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern. Sie schließen auch vordefinierte Materialien von Rhino 6 mit ein. Sie können sie wie jedes andere Rhino-6-Objekt bearbeiten. Alle Materialien sind zu 100 % in Rhino 6 enthalten.

VisualARQ2-Pakete mit Savanna wurden mit dieser neuen Version aktualisiert.

VisualARQ-Workshop auf dem SDMA 2019, Düsseldorf


SDMA 2019
Symposium für digitale Methoden in der Architektur 2019
Hochschule Düsseldorf
5.-6. April 2019

Nehmen Sie an einem der 6 Workshops auf dem „Symposium für digitale Methoden in der Architektur“ in Düsseldorf teil, einschließlich Grasshopper und VisualARQ.

Der VisualARQ-Workshop findet am 6. April von 10.00 bis 16.30 Uhr statt, wobei vor allem die BIM-Workflows in Rhino und Grasshopper behandelt werden. Eine vollständige Beschreibung des Workshops finden Sie hier.

Der Workshop schließt ebenso einen Überblick über Lands Design mit ein.

McNeel Europe wird auch die Neuentwicklungen in Rhino WIP vorstellen, u.A. Sub-D, Compute und Inside.

Details und Anmeldung…

Parametrische Strebe mit einem Balken-Grasshopperstil

Im folgenden Video ist zu sehen, wie eine parametrische Strebe mit dem Balkenobjekt in VisualARQ erzeugt wird. Dieses Balkenobjekt verwendet einen aus einer Grasshopperdefinition (bzw. einem „Grasshopperstil“) erzeugten Stil.

Sobald der neue Balkenstil erzeugt ist, kann er auch innerhalb von Grasshopper unter Verwendung der VisualARQ Grasshopper Components referenziert und so in eine neue Definition zur Erzeugung eines parametrischen Designs integriert werden (im Vdeo ist als Beispiel eine Anordnung von Streben zur Überdachung einer Werkhalle oder eines Pavillons zu sehen.) Die Werte dieses referenzierten Balkenstils (der Strebe) können ebenfalls in Grasshopper abgeändert werden, wie im Video zu sehen.

Dies ist ein eindrucksvolles Beispiel dafür, wie Grasshopperdefinitionen mit VisualARQ-Objekten kombiniert werden können. In der Grasshopper-Datei definieren Sie. welche Parameter Sie bearbeiten und wie detailliert Sie das Objekt gestalten möchten. Sobald der VisualARQ-Stil aus dieser Definition erzeugt worden ist, stellt er lediglich ein weiteres VisualARQ-Objekt auf der Liste dar, und von da an sind keine Kenntnisse in Grasshopper mehr notwendig.

Weitere Beispiele für als Grasshopper-Stile erzeugte VisualARQ-Objekte finden sie hier.

VisualARQ 2.4 ist verfügbar


VisualARQ 2.4 steht ab sofort zum Download bereit.

In dieser neuen Service Release sind einige neue Eigenschaften enthalten, während die meisten der von unseren Anwendern gemeldeten Probleme beseitigt wurden:

  • Neue Komponenten in Grasshopper zur Erzeugung von 2D-Schnittansichten (Video).
  • VisualARQ Script API: Mit RhinoCommon kompatibles SDK zur Erzeugung, Befragung und Bearbeitung von VisualARQ-Objekten im Dokument.
  • Neu hinzugefügt: Parameter -Grasshopperkomponente zur Auswahl von Dokumentparametern.
  • TAB-Taste funktioniert mit VisualARQ-Kontrollpunkten zur Richtungssperrung.

Die komplette Versionsgeschichte finden Sie hier.

Jetzt herunterladen!

Es handelt sich dabei um eine kostenlose Service Release für alle VisualARQ-Anwender und läuft in Rhino 5 und Rhino 6.

  1. VisualARQ-Nutzer gelangen hier zum Download von VisualARQ 2.4
  2. Nutzer der Testversion gelangen hier zum Download der neuesten Testversion, mit der Sie die aktuellen Features ausprobieren können.

Neue Bibliothek für VisualARQ-Objekte in food4Rhino

Es gibt eine neue Sektion in food4Rhino für den Upload und Download neuer VisualARQ-Objektstile.

In diesem Tutorial können Sie sehen, wie die Ladevorgänge durchgeführt werden.

Die meisten dieser Objekte sind Grasshopperstile (aus Grasshopperdefinitionen erzeugte Objektstile) und somit vollauf parametrisch. Vorkenntnisse in Grasshopper sind jedoch nicht erforderlich, um diese Objekte zu verwenden.

Wir ermutigen Sie ausdrücklich, Ihre Objektstile mit anderen Anwendern zu teilen!

Vermissen Sie einen bestimmten Objektstil?

Schicken Sie uns eine E-Mail an visualarq@asuni.com, damit wir ihn für Sie erstellen können!

VisualARQ 2.3 ist verfügbar

VisualARQ 2.3 steht ab sofort zum Download bereit.

In dieser neuen Service Release sind einige neue Eigenschaften enthalten, während die meisten der von unseren Anwendern gemeldeten Probleme beseitigt wurden:

  • Neue Komponenten in Grasshopper zur Erzeugung von Schnitten
  • Neue “Building” und “Level”-Komponenten zur Referenzierung von Gebäuden und Ebenen
  • Neue Komponente zur Verfügungstellung von Ebenen, wo sich ein Objekt befindet.
  • Stile und Blockdefinitionen können unter Verwendung von Strings referenziert werden.
  • Neue Komponente “Get Property Names” zur Verfügungstellung der Liste von Eigenschaftennamen eines Objekts.

Die komplette Versionsgeschichte finden Sie hier.

Jetzt herunterladen!

Es handelt sich dabei um eine kostenlose Service Release für alle VisualARQ-Anwender und läuft in Rhino 5 und Rhino 6.

  1. VisualARQ-Nutzer gelangen hier zum Download von VisualARQ 2.3
  2. Nutzer der Testversion gelangen hier zum Download der neuesten Testversion, mit der Sie die aktuellen Features ausprobieren können.

Archives