Neuheiten in VisualARQ 3

Entdecken Sie einige der neuen Funktionen in VisualARQ 3:


Ebenenmanager

Objekte mit Ebenen verknüpfen

Objekte können an Ebenen angehängt werden. Beim Bearbeiten der Höhe einer Ebene aktualisieren alle in dieser Ebene enthaltenen Objekte ihre Position oder Höhe.

Gebäude mit Begrenzung

Gebäude können über eine Begrenzung verfügen, womit sie diese Gebäude ausblenden, anzeigen und isolieren können. Ein Umgebungselement wurde hinzugefügt, um die Geometrie über die Gebäudebegrenzungen hinaus anzuzeigen oder auszublenden.

Ebenen isolieren

Da Gebäude über eine Begrenzung verfügen, können Ebenen einzeln ausgeblendet und isoliert werden.

Unterebenen

Option zum Hinzufügen neuer Unterebenen zwischen den Ebenen, mit ihrem eigenen Konstruktionsplan.

Ebenenstatus speichern

Speichern Sie Ebenen-und Gebäudekonfigurationen, die jederzeit als ausgewählte Ansichtsfenster wiederhergestellt werden können.

Ebenenstatus in Ansichtsfenstern synchronisieren

Kopieren Sie während des Arbeitens den Sichtbarkeitsstatus der Gebäude und Ebenen von einem Ansichtsfenster in alle Ansichtsfenster und behalten Sie ihn bei.

Höhe der Ebene variieren

Höhen und Referenzen der Ebenen können bezüglich Gebäudehöhe oder Dokumenthöhe angezeigt werden.

Create multiple levels (Mehrere Ebenen erzeugen)

Option zur Erzeugung mehrerer Ebenen (oder Unterebenen) auf einmal, mit einem spezifischen Muster für Namen, Höhen zwischen Ebenen und weiteren Default-Einstellungen.

Ebenenhöhe bearbeiten

Die Erhebung einer Ebene kann durch Bearbeitung der Ebenenhöhe geändert werden.


Reflektierte Deckenpläne

Deckenansichten in Echtzeit

Zeigen Sie die reflektierte Parallelansicht einer bestimmten Ebene in einem beliebigen Ansichtsfenster an. (Nur in Rhino 8)

2D-Deckenpläne

Fügen Sie 2D-Deckenpläne in den Modellbereich ein. Diese Pläne sind mit dem 3D-Modell verknüpft und können jederzeit aktualisiert werden.


Tabellen-Panel

Mengenermittlungen in einem dynamischen Anzeigepanel

Zeigen Sie Mengenermittlungsberichte von VisualARQ-Objekten und Rhino-Geometrie in Echtzeit in einem Tabellen-Anzeigepanel an.

Tabellenfilter

Filterobjekte werden im Tabellen-Anzeigepanel nach Stil, Gebäude, Ebene oder Schicht angezeigt.

Bidirektionale Tabellen

Die Tabellenanzeige zeigt die Information über Objekte im Modell an. Einige Objekteigenschaften können jedoch durch Klicken auf das entsprechende Feld in der Tabelle direkt bearbeitet werden.

Gesamtmengen der Tabellen

Zeigen Sie die Summe, Anzahl oder den Durchschnittswert der Objektinformation in Tabellenpanels für das gewünschte Eigenschaftsfeld an.

Elemente im Modell identifizieren

Wählen Sie die Elemente im Tabellen-Panel aus und identifizieren Sie sie im Modell anhand ihrer Hervorhebung. Sie können die Auswahl auch mit der Zoomfunktion vergrößern.

Neue Exportoptionen

Steuern Sie, ob Werte mit oder ohne Einheiten exportiert, oder ob beim Exportieren von Tabellen nach Excel Punkte gegen Kommas ausgetauscht werden.

Fügen Sie Objekte in Tabellen hinzu bzw. entfernen Sie sie

Tabellen können dynamisch sein, neue Objekte werden also automatisch gemeldet oder können eine manuelle Auswahl von Objekten anzeigen, einschließlich der Option, Elemente in die Liste aufzunehmen oder sie von ihr auszuschließen.


Hilfslinien

Neues Führungselement

Führungen sind hilfreich, um die Genauigkeit und Präzision Ihres Projekts beizubehalten, weswegen sie während des Designvorgangs für Beständigkeit sorgen. Sie dienen als Referenzpunkte und tragen zur Ausrichtung verschiedener Designelemente bei.

VisualARQ- und Rhino-Objekte mit Führungen verknüpfen

VisualARQ-Objekte und Rhino-Geometrie werden mit Führungen verknüpft, daher verschieben oder strecken sie sich, wenn die Führungen ihre Position ändern. Die Führungsstile können bestimmen, welche Objekttypen mit Führungen verknüpft sind, und andere Anzeigefunktionen.

Führungsraster und Führungen aus Kurven

Fügen Sie in einem rechteckigen Gitter angeordnete Führungen ein, mit automatischer Umbenennung ihrer Beschriftungen.

Führungen können auch aus jeder beliebigen planaren Kurve erstellt werden.

Reichweite und Kontrollpunkte

Führungen verfügen über Kontrollpunkte und Verlängerungspfeile sowohl oben als auch unten, mit denen Sie ihre vertikale Reichweite und Beschriftungsposition ändern können.

Führungsanzeige

Führungen werden auf der Konstruktionsebene des aktuellen Geschosses in den Ansichten Drauf und Perspektive angezeigt, wie auch als vertikale Referenzlinien in Erhebungs-Ansichten. Sie können auch auf allen Ebenen gleichzeitig angezeigt werden.


Wände

Wände aus Grasshopperstilen

Erzeugen Sie neue Wandstile aus Grasshopperdefinitionen, mit unbegrenzten parametrischen Designmöglichkeiten. Öffnungen können ebenfalls in diese Wände eingefügt werden.

Wandverbindungen aus Grasshopperstilen

Aus Grasshopperdefinitionen erstellte Wände sind an ihren Ecken verbunden, und es besteht die Option, diese Verbindung zu lösen.


Fassaden

Fassaden aus Flächen

Wählen Sie eine beliebige planare Rhino-Fläche aus und wandeln Sie sie in eine Fassade um.

Fassaden aus Grasshopperstilen

Erzeugen Sie neue Fassadenstile aus Grasshopperdefinitionen, mit unbegrenzten parametrischen Designmöglichkeiten.

Benutzerdefinierte Profile für die Rahmen und Pfosten-Komponenten

Zahl der Teilungen in verlängerten Fassaden anpassen

Wenn die Unterteilungsweise für Zellen auf eine „feste Anzahl von Zellen“ eingestellt ist, kann die Anzahl der Zellteilungen beim Verlängern der Fassaden beibehalten werden.


Öffnungen

Türen und Fenster in Decken und Dächer einfügen

Türen und Fenster können definieren, welcher Objektteil als Basisbauteil dient, und können daher in Decken und Dächer eingefügt werden.

Abgeschrägte Öffnungen

Türen und Fenster sind im 3D-Modellbereich frei drehbar. Wenn sie ein Basisbauteil erkennen, werden sie automatisch in entsprechender Weise eingefügt und ausgerichtet.

Griffkomponente

Fügen Sie Ihren Fenster- und Türstilen Griffe hinzu. Wählen Sie zwischen den Typen Hebel, Knauf oder Eingebettet aus, mit unterschiedlichen Parametern für ihre Position, oder das Schlossschild.

Flügelbreite nach Prozent oder feste Bemaßung

Tür- und Fensterstile, die verschiedene Flügel kombinieren, können in ihrer Breite durch gleichmäßige Werte bestimmt werden, eine feste Bemaßung oder einen Prozentwert.


Stützen

Pfeiler verlängern

Neuer Befehl, um Pfeilen vertikal zu anderen VisualARQ- und Rhino-Objekten hin zu verlängern. Die Höhe des Pfeilers bleibt mit dem Objekt verknüpft, zu dem es verlängert wurde.


Decken und Dächer

Überschneidungen mit Wänden

Decken und Dächer überschneiden sich mit Wänden, daher wird ihre Überschneidungslinie ausgeblendet, wenn sie über die gleichen Schnittattribute verfügen.

Überschneidungen von Decke mit Decke

Wenn zwei oder mehr Decken einander berühren oder überlagern, lösen sie ihre Überschneidung auf. Die eine subtrahiert von der anderen das gemeinsame Volumen, und ihre Teilungskanten werden vereinigt, wenn beide koplanare Seiten haben.

Überschneidungen von Decke mit Dach

Je nach ihren Ebene-Typen und Schnittattributen lösen Decken und Dächer ihre Überschneidung auf.

Deckenschichten vom Typ Kern

Decken- (und Dach-) Schichten können vom Typ „Kern“ sein, weswegen Sie beim Überschneiden mit „normalen“ Schichten anderer Decken oder Wände Priorität haben.


Treppen

Treppenüberschneidungen

Treppen überschneiden sich mit Decken und Wänden, also subtrahiert die eine das gemeinsame Volumen von der anderen, je nach den Schichttypen.

Erste Stufenzahl

Neue Option zum Festlegen der ersten Zahl auf Treppenstufen, wenn die Treppe in der Planansicht dargestellt wird.


Flächen

Flächenbeschriftung drehen

Flächen verfügen jetzt über einen Drehungsparameter, der es Ihnen ermöglicht, die Beschriftung zu drehen.


Profile

Neuer Profilmanager

Erzeugen, bearbeiten und löschen Sie aus Kurven erstellte benutzerdefinierte Profile. Wählen Sie aus, welche Objekttypen für jedes Profil verfügbar sein sollen.

Benutzerdefinierte Profile für Objekttypen

Wählen Sie aus, welche Objekttypen für jedes benutzerdefinierte Profil im Profil-Manager verfügbar sein sollen.


Panel für Kollisionsmeldungen

Neues Panel für Kollisionsmeldungen

Suchen Sie nach Kollissionen und Mindestabstandhöhen zwischen zwei Objektsätzen und zeigen Sie diese im Panel für Kollisionsmeldungen an. Heben Sie die beteiligten Objekte hervor und zoomen Sie die Probleme heran.

Filterobjekte

Definieren Sie Filter für jede Kollissionsgruppe nach Objekttyp, Schicht und Ebene, und steuern Sie, welche Geometrie im Test analysiert wird.

Export der Resultate nach Excel

Speichern Sie den Kollisions-Testbericht im xml– oder csv-Format, damit Sie ihn in Excel öffnen können.


Beschriftungen

Etiketteninhalte nach Stil verwalten

Definieren Sie die Objekteigenschaften, die nach Beschriftungsstilen in Beschriftungen angezeigt werden sollen.

Steuerung des Einfügungspunkt der Beschriftungen

Neue Option zum Definieren des Beschriftungseinfügepunkts beim Erstellen von Etiketten.


IFC

IFC-4-Unterstützung

(Anhängig)

Sie können jetzt IFC-4-Dateien zwischen Rhino und anderen Anwendungen Importieren und exportieren.

NURBS innerhalb von IFC-Dateien

(Anhängig)

IFC-4-Dateien unterstützen NURBS, weswegen die Qualität nicht an Qualität verliert, wenn IFC-Dateien nach/aus Rhino importiert oder exportiert werden.

Schnellere IFC

(Anhängig)

Die Dauer zum Öffnen und Speichern von IFC-Dateien wurde drastisch reduziert. Größere IFC-Dateien werden in Rhino jetzt schneller geöffnet.


Parameter

Parameter nach Objekttyp

Weisen Sie Filter benutzerdefinierten Parametern nach Objekttyp und nach Ebene zu.


Grasshopper-Stile

Wände und Fassaden aus Grasshopperstilen

Erzeugen Sie neue Wandstile aus Grasshopperdefinitionen, mit unbegrenzten parametrischen Designmöglichkeiten. Diese Objekte können auch Türen und Fenster aufnehmen.

Begrenzungs-Eingabekurve für Decken und Dächer

Als Grasshopperstile erzeugte Decken und Dächer erfordern jetzt eine Begrenzungskurve, die ihre Einfügung und Bearbeitung im Modell erleichtert.

Schreibgeschützte Ausgabeparameter

Für Grasshopperstile verwendete, in Grasshopperdefinitionen berechnete Daten können jetzt im Objekteigenschaften-Panel angezeigt und in Tabellen aufgelistet werden.

Vorschau Geometrie

Kontrollieren Sie, welche Geometriekomponenten während des Einfügens oder Ziehens von Objekten angezeigt werden. Diese Funktion sorgt beim Arbeiten mit Objekten, die mit komplexen Grasshopperdefinitionen erstellt wurden, für einen schnellen Ablauf.


Grasshopper-Komponenten

Gebäude-Pipeline

Neue Gebäude-Pipeline-Option, um alle Gebäude von Ihrem Dokument aus automatisch zu referenzieren und zu dekonstruieren und so ihre Höhe vom Boden und die enthaltenen Schichten zu kennen.

Führungs-Objektkomponenten

Finden Sie alle notwendigen Komponenten, um neue Führungen und Führungsstile in Grasshopper zu erzeugen, wie auch die zu ihrer Dekonstruktion notwendigen Komponenten.

Basisbauteiltyp

Eine neue Komponente zur Bestimmung neuer Tür- und Fensterstile, welche akzeptierte Typen aufnehmen.


Layout

Layouts nach DWG exportieren

(In Arbeit)

Neuer Befehl, um das was Sie in Seitenlayouts sehen, direkt in eine DWG-Datei zu exportieren.


Vorlagen

Erweiterte VisualARQ-Objektbibliothek

(Anhängig)

Es gibt zahlreiche neue Objektstile für unterschiedliche Objekttypen (Decke, Möbel, Element, Beschriftung…), von denen einige als Grasshopper-Stile erstellt wurden.

Architektonische Schraffierungsmuster

(Anhängig)

Neue „typische“ architektonische Schraffierungsmuster (Beton, Mauerziegel, Kies, Holz, Dämmung…) wurden VisualARQ-Vorlagen hinzugefügt.